Aktivierung am Hochbeet und mit mobilen Pflanzschalen

seminare3_1100x364_weiss

Aktivierung am Hochbeet und mit mobilen Pflanzschalen

„Natürlich schön“ – Gärtnern am Hochbeet und Aktivieren mit mobilen Schalen

Dieses Seminar ist anerkannt als Rezertifizierungsveranstaltung für Mitarbeitende nach §43bSGB XI

27. + 28. April 2022
2 Tage 16 Unterrichtstunden
9:00 -16:15 Uhr

Anmeldeformular

Kosten:
Die Seminargebühr beträgt 175.- Euro netto incl. komplettes Lehrmaterial / Kopien.
Pausengetränke und Snack sind im Preis inbegriffen

Veranstaltungsort:
Büssenschütts Garten, Müggenort 15, 27321 Thedinghausen-Wulmstorf

Übernachtungsmöglichkeiten / Wegbeschreibung/Anfahrt:
Anreise und Übernachtung sind selbst zu organisieren.
Google Maps
Unterkünfte in Thedinghausen (pdf)

Dozentinnen:
Susanne Büssenschütt: Floristin, Gartentherapeutin, Gesundheitsökonomin, Lehrerin für Altenpflege, Krankenschwester

Materialien aus der Natur machen glücklich! Wir zeigen euch in diesem Seminar, wie ihr mit natürlichen Werkstoffen mobile Schalen gestaltet die wir in den Innenraum oder sogar in die Zimmer nehmen können. Hängende Gärten, Garten im Glas und Schalen die wir beim Bewohner pflegen und beernten können werden gefertigt und die Aktivierungen damit geübt. Wir trainieren diese zu jeder Jahreszeit neu zu inszenieren ob klein oder groß vermitteln diese Werkstücke ein Wohlgefühl und Natürlichkeit und geben den Erschaffern ein Gefühl von Selbstwirksamkeit und Stolz. So wird die Einrichtung zum Wohlfühlort, schenkt Kraft und gibt uns einen positiveren Alltag.

Außerdem sprechen wir über wichtige Punkte der Gartengestaltung für Einrichtungsgärten: So werden Hochbeete im Jahresverlauf als Blumen- oder als Gemüsebeet besprochen. Biografisch bewährte Bepflanzungen werden ebenfalls Thema sein.

Um die Lebensqualität dementiell erkrankter Personen zu verbessern und deren Aktionsradius in die Natur zu erweitern lernen Sie garten- therapeutische Angebote kennen. Diese können als Einzel- oder Kleingruppenangebote umgesetzt werden. Jahreszeitliche Aktivitäten im Bereich Gartenpflege und Sinnesanregung sollen die Anvertrauten anregen zu spüren, zu fühlen, zu riechen und zu schmecken.

Seminarinhalte:

  • Einführung in die Gartentherapie, der gartentherapeutische Prozess
  • Gartentherapie bei Senioren mit dementiellen Entwicklungen
  • Abwechslungsreiche Angebote im Garten und in der Natur
  • gartentherapeutisch wertvolle Pflanzen - Pflanzenkenntnisse
  • Gartentherapeutische Angebote bei ortsfixierten Bewohnern
  • Mobiler Garten- temporärer Garten
  • Angebotsgestaltung

Methodik:

an allen Schulungstagen werden sich Theorie- und lehrreiche Praxisanteile im Schulgarten in befruchtender Weise abwechseln.
Durch Vorträge, Präsentationen, Gruppenarbeiten und Plenumsdiskussionen sorgen wir für einen Mix aus Informationsvermittlung und aktiver Mitwirkung.

Zielgruppe:

  • Therapeutisch arbeitende Personen die ihr Handlungsfeld erweitern wollen
  • Ergotherapeuten
  • Betreuungskräfte nach §43b SGB XI
  • Begleitender Dienst, AltenpflegerInnen,
  • GärtnerInnen mit Erfahrungen im sozialen Arbeitsfeld Ehrenamtliche

Organisatorisches:

Die Teilnehmerzahl wird für eine bestmögliche Wissensvermittlung 12 Personen nicht überschreiten. Mehrere Ausbildungseinheiten finden im Schulungsgarten unmittelbar neben den Schulungsräumen statt.
Bitte bringen Sie individuell angemessene Kleidung mit: feste Schuhe, Regen- Sonnenschutz usw.